Eva Lichtspiele

Blissestraße 18
10713 Berlin
U Blissestrasse oder Bus 101, 104, 249
Tel.: 030 / 922 55 305
Wir zeigen heute,
Dienstag, den 07.12.2021:


15:30 Eva:
Arrow Das schwarze Quadrat

18:00 Eva:
Arrow Borga (DF)

20:30 Eva:
Arrow The French Dispatch (DF)

Eintrittspreise

Wir empfehlen auch den Besuch unseres Nachbarkinos: Pfeil Bundesplatz Kino

neue 2G+ Corona Regelung ab 15. November 21

Liebe Besucher*innen,



Ab Samstag, dem 27. November 2021 wird wie in allen Berliner Kinos auch im Eva die 2G+ (plus) Regel zur Pflicht.

Für Ihren Kinobesuch benötigen Sie einen Nachweis über vollständige Impfung oder einen Nachweis über Genesung. Bitte legen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis gemeinsam mit Ihrem 2G Nachweis vor.

In Berlin steht das "Plus" im Kulturbereich optional für eine zusätzliche Maskenpflicht, ein negatives Testergebnis oder größere Abstände.
Wir setzen auf Abstand, so dass für Sie keine weiteren Auflagen entstehen.

Bei uns sind Sie sicher, da wir die Sitzplätze mit Abstand verkaufen und den Saal nicht bis zur möglichen Auslastung belegen.

Wir lüften mit maximaler Frischluft. Die Luft im Saal wird mehrfach während des Films vollständig mit Frischluft ausgetauscht. An kalten Tagen kann es trotz Heizung daher im Saal etwas kälter werden als gewohnt. Ziehen Sie sich lieber etwas wärmer an.

Die Auflagen im Detail:

Alle Gäste über 18 Jahren müssen für den Besuch unseres Kinos am Einlass einen Impfnachweis (alternativ Nachweis über Genesenheit) und Ausweis vorlegen. Dieser kann auf folgende Arten erbracht werden:

Impfpass. Der Impfpass muss digital verifizierbar sein und einen vollständigen Impfschutz nachweisen. Vorweis in einer der gängigen Apps (Corona-Warn-App oder CovPass-App) oder mittels Ausdruck aus der Apotheke.

Nachweis über Genesung. Nachweis über einen positiven PCR-Test, der nicht älter als 6 Monate zurückliegen darf und mind. aber vor 28 Tagen ausgestellt worden ist.

Bitte legen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis gemeinsam mit Ihrem 2G Nachweis vor.

Für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren reicht ein negativer Testnachweis nach Senatsbeschluss aus. Ein Testnachweis im Rahmen der Schultestung wird akzeptiert, indem Schüler*innen einen entsprechenden Schulausweis vorzeigen. (SARS-CoV-2-Beschlusses vom 15.09.21)

Für Kinder unter 6 Jahren ist kein Nachweis erforderlich.

Personen ab 18 Jahren, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, müssen gemäß Berliner Verordnung ein negatives Testergebnis aus einer Teststation und die Impfunfähigkeit mittels einer ärztlichen Bescheinigung nachweisen.

Maskenpflicht: Bis zum Sitzplatz herrscht Maskenpflicht. Am Sitzplatz können Sie Maske abnehmen; selbstverständlich steht es Ihnen frei, die Maske aber auch weiterhin zu tragen.

Darüber hinaus haben wir entschieden unsere bisherigen Massnahmen zum Hygieneschutz beizubehalten und uns an die Abstandsregelung zu halten und den Saal nicht bis zur möglichen Auslastung zu füllen. Bitte halten Sie Abstand auf allen Wegen, insbesondere im Foyer und Toiletten sowie am Ein- und Ausgang.

Im Kino einchecken: Bitte füllen Sie einen Nachverfolgungszettel aus oder checken Sie sich vor Filmbeginn mit der Corona Warn App oder der Luca app ein.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Eva-Team





Billie - Legende des Jazz (OmU)




... am Samstag (11.12.) um 15:30 Uhr und am Sonntag (12.12.) um 11:00 Uhr in der Matinee in den Eva-Lichtspielen !

Contra




....der neue Film von Sönke Wortmann
... wieder am Montag (13.12.) + Dienstag (14.12.) jeweils um 15:30 Uhr in den Eva-Lichtspielen !



Das schwarze Quadrat




... zum Bundesstart ab 25. November in den Eva-Lichtspielen !


BORGA

... wieder von Montag (6.12.) bis Mittwoch (8.12) jeweils um 18:00 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




Tagebuch einer Biene




... wieder am Sonntag, dem 12. Dezember um 15:30 Uhr in den Eva-Lichtspielen!

Notre Dame - Die Liebe ist eine Baustelle




... ab 9. Dezember (zum Bundesstart) zu verschiedenen Uhrzeiten in den Eva-Lichtspielen !

Sing me a song (OmU)




... zum Bundesstart ab 9. Dezember in Einzelvorstellungen ! am Donnerstag (9.12.) + am Mittwoch (15.12.) jeweils um 18:00 Uhr in den Eva-Lichtspielen!


The French Dispatch





... ab Donnerstag (2.12.) für eine Woche täglich um 20:30 Uhr
am Mittwoch in OmU ! Dann wieder am Freitag (10.12.) um 18:00 Uhr + von Samstag (11.12.) bis Mittwoch (15.12.) jeweils um 20:30 Uhr. Am Mittwoch wieder in OmU in den Eva-Lichtspielen !


Weihnachten im Zaubereulenwald




... wieder am Samstag (11.12.) um 13:15 in den Eva-Lichtspielen !

Ein Junge namens Weihnacht




... am Samstag (11.12.) um 11:00 Uhr in der Matinee und am Sonntag (12.12.) um 13:15 Uhr in den Eva-Lichtspielen !

Filme in Originalfassung !

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir in den EVA-Lichtspielen weiterhin auch Filme in der Originalfassung.
Das heißt, an fast jedem Mittwoch können Sie bei uns Filme in der jeweiligen Originalsprache mit deutschen Untertiteln sehen.

Wir wünschen viel Spaß & Gute Unterhaltung.
Karlheinz Opitz und das EVA-Team

Filmreihe 2021 "für eine bessere Gesellschaft"

Auf ein neues, engagiertes Filmjahr 2021 in Ihren Eva-Lichtspielen!

Am 21. Januar ist die Filmemacherin Cecilia Mangini (31. Juli 1927, Mola di Bari † 21. Januar 2021, Rom) gestorben.
Sie war eine italienische Dokumentarfilmerin, Drehbuchautorin und Fotografin. Sie gilt als erste und bedeutendste italienische Dokumentarfilmregisseurin der Nachkriegszeit. Mangini arbeitete oft mit ihrem Mann Lino Del Fra, aber auch anderen italienischen Intellektuellen wie Pier Paolo Pasolini zusammen. Ihre Werke waren stets sozialkritisch und kommunistisch geprägt.

Für Cecilia Mangini war der Film ihr Leben lang nicht nur ein Begleitmedium, sondern wesentlicher Akteur im Kampf für eine bessere Gesellschaft.

Im Gedenkan an Sie stellen wir unsere diesjährige Menschenrechtsreihe, die wir auch im neuen Jahr fortsetzen wollen, unter diesen Aspekt. Denn auch wenn Trump die Welt nicht länger im Atem hält, gibt es weltweit unzählige Ungerechtikeiten. Wir wollen zeigen, dass und wie Film als Akteur im Kampf für eine bessere Welt agiert.

Die nächsten Filme der Reihe "Film als Akteur im Kampf für eine bessere Gesellschaft" sind:

BILLIE - LEGENDE DES JAZZ (ab 9. Dezember)
SING ME A SONG (zum Budesstart ab 9. Dezember)
ME TOO – WER WILL SCHON NORMAL SEIN? (am 21. März 2022)

bisher gezigte Filme:

DAS NEUE EVANGELIUM (zum online Bundesstart)
DER NACKTE KÖNIG - 18 FRAGMENTE ÜBER REVOLUTION (zum online Bundesstart Februar)
THE RED HOUSE - DAS ROTE HAUS (OmU) (zum online Bundesstart Februar)
MRS. TAYLOR´S SINGING CLUB (zum Onlinestart)
WINTERREISE (zum online Einsatz April-Mai, nach dem Lockdown 2 wiedereingesetzt)
DIE WAND DER SCHATTEN (OmU) (zum online Bundesstart April)
TONSÜCHTIG (zum online Bundesstart April nach dem Lockdown im Eva)
WOMAN (OmU) (zum online Bundesstart April nach dem Lockdown im Eva)
SCARS (OmU) (zum online Bundesstart April)
DAS FIEBER - DER KAMPF GEGEN MALARIA (OmU) (seit 25. April zum online Bundesstart nach dem Lockdown im Eva)
PICTURE A SCIENTIST - FRAUEN DER WISSENSCHAFTEN (OmU) (zum online Bundesstart April-Mai)
THE BOOKSELLERS (Juli 21)
MORGEN GEHÖRT UNS (OmU) (Juli 21)
DER ATEM DES MEERES (Juli 21)
HEIMAT NATUR (Juli 21)
BE NATURAL - SEI DU SELBST. Die Filmpionierin Alice Guy-Blaché (zum Bundesstart am 5. August 21)
DAS FIEBER - DER KAMPF GEGEN MALARIA (OmU) (August 21)
SISTIMA (OmU) (am 25. August 21)
FREISTAAT MITTELPUNKT (September 21 zum Bundesstart)
ÜBERLEBEN IN DEMMIN (am 17. September um 20:15 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs)
DEMENZ - GESPENST OHNE SCHRECKEN(am 26. September um 18:00 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs)
MITGEFÜHL (September 2021 zum Bundesstart)
DIE UNBEUGSAMEN (zum Bundesstart, August)
HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE (Zum Bundesstart, September 2021)
RESISTANCE - WIDERSTAND (Oktober 21 zum Bundesstart)
YOUTH UNSTOPPABLE - DER AUFSTIEG DER GLOBALEN JUGENDKLIMABEWEGUNG (OmU) (Schulkinowoche Nov. 21)
BORGA (Oktober zum Bundesstart)
W - WAS VON DER LÜGE BLEIBT (Dezember 2021)

Der alte deutsche Film

Diese Reihe hat Tradition... und erfreut sich wachsender Beliebtheit!

Tatsächlich kommen immer mehr junggebliebene Senioren, aber immer öfter auch filmhistorisch interessierte jüngere Menschen zu unseren Mittwochs-Filmen. Hier zeigen wir - meistens mit erstklassigen 35mm Filmkopien - bekannte und fast unbekannte deutschsprachige Filme aus den 30er und 40er Jahren.

(Das gewohnte Stückchen Kuchen wird es bis auf weiteres nicht geben dürfen...)

08. Dezember
AUF WIEDERSEHEN, FRANZISKA (1941)
Regie: Helmut Käutner Musik: Michael Jary
D 1941 | 100 min. | DCP digital
Mit Marianne Hoppe, Hans Söhnker, Fritz Odemar, Hermann Speelmans, Rudolf Fernau,
Margot Hielscher uva.
Zeitbezogener, psychologischer Liebes- und Abenteuerfilm um einen Kriegsberichterstatter und Wochenschaureporter. Die Stärke des Filmes liegt in der darstellerischen Leistung von Marianne Hoppe als Franziska.

15. Dezember
DIE BLAUEN SCHWERTER (1949)
Regie: Wolfgang Schleif
DEFA-DDR 1949 | 99 min. | 35 mm
Mit Hans Quest, Ilse Steppat, Alexander Engel, Herbert Hübner, Willi A. Kleinau uva.
Biografischer Film um Johann Friedrich Böttger (1685-1719), den Erfinder des Meißener Porzellans.

22. Dezember
TANZ AUF DEM VULKAN (1938)
Regie: Hans Steinhoff Musik: Theo Mackeben
D 1938 | 86 min. | DCP Digital
Mit Gustav Gründgens, Sybille Schmitz, Gisela Uhlen, Ralph Arthur Roberts, Hans Leibelt,
Theo Lingen uva.
Der Film ist eine Mischung aus Spielfilm, Historien- und Revuefilm.
Hervorzuheben sind die schauspielerische Leistung von Gustav Gründgens und die Musik von Theo Mackeben. Ort und Zeit der Handlung: Paris 1830.

29. Dezember
DIE DREI VON DER TANKSTELLE (1930)
Regie: Wilhelm Thiele
D 1930 | 99 min. | DCP Digital
Mit Lillian Harvey, Willy Fritsch, Oskar Karlweis, Heinz Rühmann, Olga Tschechowa, Kurt Gerron,
Die Comedian Harmonists uva.
Zum Jahresende der erfolgreichste deutsche Film der Saison 1930/31 .
Ein Klassiker der frühen Tonfilmoperette.


...jeden Mittwoch um 15:45 Uhr in den EVA-Lichtspielen!