Eva Lichtspiele

Blissestraße 18
10713 Berlin
U Blissestrasse oder Bus 101, 104, 249
Tel.: 030 / 922 55 305
Wir zeigen heute,
Sonntag, den 19.05.2024:


11:00 Eva:
Arrow Joana Mallwitz - Momentum

13:15 Eva:
Arrow Robot Dreams (DF)

15:30 Eva:
Arrow Es sind die kleinen Dinge

17:45 Eva:
Arrow Zwischen uns das Leben

20:30 Eva:
Arrow Das Zimmer der Wunder

Eintrittspreise

Wir empfehlen auch den Besuch unserer Nachbarkinos:
Pfeil Cosima Filmtheater
Pfeil Bundesplatz Kino

Das Zimmer der Wunder

... zum Bundesstart ab 16. Mai in den Eva-Lichtspielen !
und zwar am Donnerstag und Freitag (16.+17.5.) um 15:30 Uhr und von Donnerstag bis Mittwoch (16.-22.5.) um 20:30 Uhr wobei am Mittwoch in OmU





Joana Mallwitz - Momentum

... zum Bundesstart ab 16. Mai in den Eva-Lichtspielen!
und zwar am Donnerstag und Freitag (16.+17.5.) um 17:45 Uhr, am Samstag (18.5.) um 15:30 Uhr und am Sonntag (19.5.) um 11:00 Uhr in der Matinee !





Wilmersdorf-Vortrag

„Vom Sackgassendorf zum Großstadtbezirk"

In einem reich bebilderten Vortrag zur Geschichte und Geographie Wilmersdorfs führt Christina Kautz kurzweilig durch die Jahrhunderte.

Christina Kautz ist freischaffende Landschaftsarchitektin in Berlin mit Wohnsitz hier im Bezirk; sie hat sich, schon rein beruflich, intensiv mit der Geschichte und der Entwicklung Wilmersdorfs beschäftigt.

Der nächste Termin: Eine Wiederholung wegen der großen Nachfrage:
Samstag, 15. Juni 2024 um 11:00 Uhr (leider ausverkauft!)
Kassenöffnung ab 10:00 Uhr !!

um Reservierung für den 15.6. wird gebeten: Tel. 92 25 53 05 (Eva-Kino)

Hopfenbruch und Wanzenberg, eiszeitliche Rinne und Volkspark, Fennsee und Wilmersdorfer See, Dominalgut und Rittergut, Schafzucht und Kleinbauern, Millionenbauern und Carstenn-Figur, Tanzpalast Schramm und Seebad Wilmersdorf, Schoeler-Schlößchen und Dorf-/Auenkirche, Knochenplatz und Fehrbelliner Platz, die Familien Blisse, Gieseler und Mehlitz – Wilmersdorf steckt voller Geschichte. Von der ab 1220 bis 1293 entstandenen Siedlung im Besitz der Uradelsfamilie von Wilmersdorff zum begehrten Innenstadtbezirk der Metropole Berlin im Jahre 2023.



Es sind die kleinen Dinge

... seit dem Bundesstart am 18. April in den Eva-Lichtspielen !
bis Mittwoch (15.5.) um 18:15 Uhr wobei am Mittwoch in OmU, dann wieder von Sonntag bis Dienstag (19.-21.5.) um 15:30 Uhr und am Mittwoch (22.5.) um 18:15 Uhr in OmU!





Zwischen uns das Leben

... seit dem Bundesstart am 1. Mai im EVA!
bis Dienstag (14.5.) täglich um 15:30 Uhr und dann wieder von Samstag bis Dienstag (18.-21.5.) jeweils um 17:45 Uhr !





Robot Dreams (DF)

...seit dem Bundesstart am (9.5.) in den Eva-Lichtspielen!
und zwar bis Mittwoch (15.5.) täglich um 13.15 Uhr und dann wieder von Freitag bis Sonntag (17.-19.5.) jeweils um 13:15 Uhr





Gutscheine sind auch 2024....

... immer ein schönes Geschenk!


das Jahr ist jung und nun kommen die Geburtstage und auch da passen Gutscheine eigentlich immer....

Sollten Sie uns unterstützen wollen, kaufen Sie Gutscheine.
Analog in unserem Kino oder online über unsere Webseite
(Einfach oben den „Reiter“ für Gutscheine anklicken)

Übrigens unsere Gutscheine sind in allen drei Kinos Eva, Cosima und Bundesplatz gültig !

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung
Ihr Team der EVA-LICHTSPIELE

Unterstützung fürs Eva

An alle KinogängerInnen, KiezbewohnerInnen und alle Kultur-Interessierte!

Die Eva-Lichtspiele bedanken sich bei allen Spendern und Spenderinnen für die grosszügige Unterstützung.
Die Startnext Spendenaktion ist erfolgreich abgeschlossen.

Wir werden Sie, liebe Spender*innen bald wieder zu einem Kieztreffen und zu einer Filmveranstaltung einladen, um Ihnen so zu danken und Sie weiterhin auf dem Laufenden zu halten.

Ihre Spenden haben geholfen, dass es im Eva nun hoffnungsvoller weitergehen kann.

Aber bitte kommen Sie möglichst weiterhin zahlreich in unser Kino und schauen Sie sich viele gute Filme bei uns an!

...Sollten Sie uns weiterhin unterstützen wollen können Sie gerne unsere Taschen im Eva kaufen, eine Spende im Kino in die Spendenbox stecken ...und weil immer wieder der Wunsch nach einer Spenden-Möglichkeit geäußert wurde, ist hier unsere Kontonummer:
Berliner Volksbank: Eva-Lichtspiele, Karlheinz Werich-Opitz, IBAN: DE07 1009 0000 7446 5900 00

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung
Karlheinz Werich-Opitz und das ganze Eva-Team











Kultkrimi-Reihe

... seit Juni 2022 jeden letzten Samstag im Monat um 11:00 Uhr in den Eva-Lichtspielen !

Die kultigen schwarz-weiß-Filme der Rialto Film GmbH und der CCC Filmkunst GmbH.











Nach Edgar Wallace geht es als Krimireihe weiter...


Die folgenden Filme sind geplant:

25. Mai 2024
Der Würger von Schloss Blackmoor (D 1963)
D, 1963, 87 Minuten
mit Karin Dor, Walter Giller, Rudolf Fernau, Ingmar Zeisberg, Dieter Eppler, Harry Riebauer, Hans Nielsen, Albert Bessler, Hans Reiser, Richard Häussler, Peter Nestler, Gerhard Hartig, Carl de Vogt, Werner Schott u. a. | Regie: Harald Reinl

29. Juni 2024
Der Henker von London (D 1963)
D, 1963, 94 Minuten
mit Hansjörg Felmy, Maria Perschy, Dieter Borsche, Wolfgang Preiss, Harry Riebauer, Chris Howland, Rudolf Forster, Rudolf Fernau, Alexander Engel, Albert Bessler, Harald Sawade, Bruno W. Pantel, Günter Glaser u. a. | Regie: Edwin Zbonek

27. Juli 2024
Das Phantom von Soho (D 1964)
D, 1964, 97 Minuten
mit Dieter Borsche, Barbara Rütting, Hans Söhnker, Helga Sommerfeld, Werner Peters, Otto Waldis, Peter Vogel, Elisabeth Flickenschildt, Hans Nielsen, Hans W. Hamacher, Stanislav Ledinek u. a.| Regie: Franz Josef Gottlieb

31. August 2024
Das Ungeheuer von London-City (D 1964)
D, 1964, 89 Minuten
mit Hansjörg Felmy, Marianne Koch, Hans Nielsen, Dietmar Schönherr, Chariklia Baxevanos, Kurd Pieritz, Peer Schmidt, Fritz Tillmann, Albert Bessler, Manfred Schuster, Elsa Wagner, Gerda Blisse, Manfred Grote, Kai Fischer u. a. | Regie: Edwin Zbonek

28. September 2024
Das siebente Opfer (D 1964)
D, 1964, 93 Minuten
mit Hansjörg Felmy, Hans Nielsen, Ann Smyrner, Heinz Engelmann, Helmuth Lohner, Alice Treff, Wolfgang Lukschy, Ann Savo, Walter Rilla, Harry Riebauer, Peter Vogel, Trude Herr, Friedrich G. Beckhaus, Rolf Zacher, Rolf Eden, Dieter Borsche, Werner Peters, Mathias Grimm, Edgar Wenzel u. a. | Regie: Franz Josef Gottlieb

26. Oktober 2024
Die Nylonschlinge (D 1963)
D, 1963, 81 Minuten
mit Dietmar Schönherr, Helga Sommerfeld, Laya Raki, Gustav Knuth, Ernst Schröder, Adi Berber, Kurt Beck, Hedda Ippen, Chris Van Loosen, Eduard Huber, Alex Freihart u. a. | Regie: Rudolf Zehetgruber

30. November 2024
Das Wirtshaus von Dartmoor (D 1964)
D, 1964, 88 Minuten
mit Heinz Drache, Ingmar Zeisberg, Paul Klinger, Ralf Wolter, Judith Dornys, Dieter Eppler, Wolfgang Völz, Stanislav Ledinek, Mady Rahl, Friedrich Schoenfelder, Friedrich Joloff u. a. | Regie: Rudolf Zehetgruber

25. Januar 2025
Nebelmörder (D 1964)
D, 1964, 90 Minuten
mit Hansjörg Felmy, Ingmar Zeisberg, Elke Arendt, Wolfgang Völz, Wolfgang Büttner, Hilde Sessak, Berta Drews u. a.
| Regie: Eugen York

22. Februar 2025
Der Würger vom Tower (D 1966)
D, 1966, 83 Minuten
mit Charles Regnier, Hans Reiser, Ellen Schwiers, Kai Fischer, Adi Berber, Christa Linder, Gerhard Geisler, Lis Kertelge, Birgit Bergen, Edi Huber, Rainer Bertram u. a.| Regie: Hans Mehringer

Ausführliches Programm im Kino erhältlich !

... Ab März 2024 geht Edgar Wallace Reihe als Krimireihe weiter....

Der alte deutsche Film

Diese Reihe hat Tradition... und erfreut sich wachsender Beliebtheit!

Tatsächlich kommen immer mehr junggebliebene Senioren, aber immer öfter auch filmhistorisch interessierte jüngere Menschen zu unseren Mittwochs-Filmen. Hier zeigen wir - meistens mit erstklassigen 35mm Filmkopien - bekannte und fast unbekannte deutschsprachige Filme aus den 30er und 40er Jahren.

Das gewohnte Stückchen Kuchen gibt es nun wieder bei uns.....

15.05.24
Eine kleine Nachtmusik (1939)
Regie: Leopold Hainisch
mit Olga Engl, Ernst Pröckl, Hannes Stelzer ...
Die Filmbiographie über W.A. Mozart basiert in weiten Teilen auf der Novelle "Mozart auf der Reise nach Prag " von Eduard Möricke. In der Hauptrolle der früh verstorbene Hannes Stelzer.

22.05.24
Affäre Blum (1948)
Regie: Erich Engel
mit Kurt Ehrhardt, Karin Evans, Hans Chr. Blech ...
Ein früher DEFA-Film, der die wachsende rassistische Verhetzung in der Weimarer Republik vor 1933 an einem authentischen Fall , dem Justizskandal von Magdeburg 1926, beschreibt. Der Film kam 1948/49 in allen Besatzungszonen in die deutschen Kinos !

29.05.24
Der blaue Strohhut (1949)
Regie: Viktor Tourjansky
mit Margot Hielscher, Karl Schönböck, Gisela Schmidting, Mady Rahl, Gustav Knuth ...
Eine flotte, mit vielen "alten" Bekannten besetzte Filmkomödie mit viel Spaß und zahlreichen Verwirrungen, die in mondänen Künstlerkreisen um 1900 spielt. Die Außenaufnahmen entstanden u.a. im Park von Schloß Nymphenburg.








...jeden Mittwoch um 15:45 Uhr in den EVA-Lichtspielen!