Blissestraße 18
10713 Berlin
U Blissestrasse oder Bus 101, 104, 249
Tel.: 030 / 922 55 305
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 14 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Dienstag 5,-- €
Wir zeigen heute,
Dienstag, den 10.12.2019:


15:15 Eva:
Official Secrets DF

17:45 Eva:
The Good Liar - Das alte Böse

20:15 Eva:
Parasite

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Bundesplatz-Kino

Impressum

The Good Liar - Das alte Böse


... von Sonntag bis Mittwoch (8.-11.12.) täglich um 17:45 Uhr in den Eva-Lichtspielen.




Parasite

... noch bis Mittwoch, den 11.12. täglich um 20.15 Uhr. - Am Mittwoch in der OmU-Fassung!






Das perfekte Geheimnis


... ab Donnerstag, dem 12.12. täglich (außer Mittwoch) um 20:15 Uhr sowie Montag/Dienstag (16./17.12.) um 15:15 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




Was gewesen wäre


... wieder von Sonntag bis Mittwoch (15.-18.12.) täglich um 17:45 Uhr in den Eva-Lichtspielen !





Official Secrets


... Mo+Di (9.+10.12.) jeweils um 15:15 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




Aretha Franklin: Amazing Grace


... am Freitag und Samstag (13./14.12.) jeweils um 15:30 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




Der kleine Rabe Socke 3 - Suche nach dem verlore

... ab Donnerstag, dem 12.12. (Bundesstart) täglich um 13:30 Uhr in den Eva-Lichtspielen!






Aquarela

... von Donnerstag, dem 12. Dezember (Bundesstart) bis vorerst Samstag (14.12.) täglich um 17:45 Uhr in den Eva-Lichtspielen !






Mama Africa - Miriam Makeba

... am 15. Dezember um 11.00 Uhr in unserer Sonntags-Matinee !






The Two Popes - Die zwei Päpste OmU

… noch einmal am Mittwoch, dem 18.12. um 20:15 Uhr in den Eva-Lichtspielen - der neue Film von Fernando Meirelles ("City of God", "Der ewige Gärtner", "Die Stadt der Blinden")!
ACHTUNG: Dieser Film läuft in der OmU-Fassung = es gibt nur diese Version !







Bruno-Ganz-Werkschau


Domenica 15 Dicembre alle 15:15
Pane E Tulipani (Brot & Tulpen) OmU
di Silvio Soldini





NEU: Sonntag, 12. Januar 2020 um 15:30 Uhr
Der sanfte Lauf (1967)
von Haro Senft




Lara


... noch einmal am Donnerstag, dem 12.12. um 15:30 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




Filme in Originalfassung !

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir in den EVA-Lichtspielen weiterhin auch Filme in der Originalfassung.
Das heißt, an fast jedem Mittwoch können Sie bei uns Filme in der jeweiligen Originalsprache mit deutschen Untertiteln sehen.

Wir wünschen viel Spaß & Gute Unterhaltung.
Karlheinz Opitz und das EVA-Team


Der alte deutsche Film

Diese Reihe hat Tradition... und erfreut sich wachsender Beliebtheit!

Tatsächlich kommen immer mehr junggebliebene Senioren, aber immer öfter auch filmhistorisch interessierte jüngere Menschen zu unseren Mittwochs-Filmen. Hier zeigen wir - meistens mit erstklassigen 35mm Filmkopien - bekannte und fast unbekannte deutschsprachige Filme aus den 30er und 40er Jahren. Zu den Filmen werden Einführungen gehalten.

Und vorher gibt´s immer ein Stückchen Kuchen!

11. Dezember 2019 KORNBLUMENBLAU
Deutschland 1939 | 35mm | 78 min.
Regie: Hermann Pfeiffer
Mit Leni Marenbach, Axel Mohjé, Armin Münch, Ludwig SchMitz, Paul Kemp u.v.a.
Ein rheinisches Lustspiel aus dem Alltagsmilieu einer Kleinstadt.

18. Dezember 2019 BEKENNTNISSE DES HOCHSTAPLERS FELIX KRULL
Deutschland 1957 | DCP digital | 107 min.
Regie: Kurt Hoffmann
Mit Horst Buchholz, Liselotte Pulver, Ingrid Andree, Susi Nicoletti, Paul Dahlke u.v.a.
Eine gelungene, vergnügliche Komödie von Kurt Hoffmann um das Leben eines Hochstaplers Mit Horst Buchholz in der Hauptrolle.

... am 25.12.2019 leider kein Alter Deutscher Film.

8. Januar 2020 OPERETTE
Deutschland 1940 | 104 min. | 35mm
Regie: Willi Forst
Mit Willi Forst, Maria Holst, Paul Hörbiger, Dora Komar, Siegfried Breuer, Leo Slezak, Curd Jürgens u.v.a. Ein großartiges, musikalisches Zeitbild um Franz Jauner, den Schöpfer der klassischen Wiener Operette.

15. Januar 2020 SCHNEIDER WIBBEL
Deutschland 1939 | 76 min. | 35mm
Regie: Viktor de Kowa (Drehbuch: u.a. Helmut Käutner)
Mit Erich Ponto, Fita Benkhoff, Irene von Meyendorff, Günter Lüders, Albert Florath, Ludwig Schmit, u.v.a.
Ein rheinisches Volksstück aus der Zeit der französischen Rheinlandbesetzung 1812.

Alter-deutscher-Film-Spezial:
Sonntag, 19. Januar 2020: BERLINER BALLADE
1948 | 91 min | DCP digital
Regie: Robert A. Stemmle nach dem Drehbuch von Günter Neumann - restaurierte digitalisierte Fassung-
Mit Gert Fröbe, Aribert Wäscher, Tatjana Weis, Ute Sielisch, O.E. Hasse u.v.a.
Eine satirische Parabel der deutschen Nachkriegsrealität, präsentiert als "Rückblick" aus dem Jahr 2048: Gert Fröbe spielt den deutschen Durchschnittsbürger "Otto Normalverbraucher", der 1949 aus der Gefangenschaft auf Umwegen nach Berlin zurückkehrt und sich in die Nachkriegsrealität einfinden muss. Er trifft auf Schwarzhändler und Reaktionäre, sucht Arbeit und Nahrung und findet am Ende sogar seine "Traumfrau".

22. Januar 2020 DER SCHIMMELREITER
Deutschland 1934 | 80 min | 35 mm
Regie: Curt Oertel und Hans Deppe
Mit Marianne Hoppe, Matthias Wiemann, Hans Deppe, Eduard von Winterstein u.v.a.
Ein fesselnder Heimatroman nach einer Novelle von Theodor Storm.

29. Januar 2020 AM ABEND NACH DER OPER
Deutschland 1944 | 97 min | 35mm
Regie: Arthur Maria Rabenalt
Mit Gusti Huber, Siegfried Breuer, Erich Ponto, Albert Florath u.v.a.
Eine Ehe- und Liebesgeschichte aus der Wiener Gesellschaft um 1910.
1944 in Wien und im Salzkammergut gedreht, aber erst im August 1945 uraufgeführt.


5. Februar 2020 ES LEUCHTEN DIE STERNE
Deutschland 1938 | 100 min. | 35 mm
Regie: Hans H. Zerlett
Mit La Jana, Vera Bergmann, Carla Rust, Ernst F. Fürbringer, Rudi Godden, Paul Verhoeven sowie zahlreiche Prominente aus Film, Bühne und Sport in kurzen Szenen.
Ein Film im Film - ein außerordentlich gelungener und interessanter Revuefilm.

12. Februar 2020 DAS UNSTERBLICHE HERZ
Deutschland 1939 | 107 min. | DCP digital
Regie: Veit Harlan
Mit Heinrich George, Kristina Söderbaum, Paul Henckels, Paul Wegener, Eduard von Winterstein, Ernst Legal u.v.a.
Ein historischer Roman um Peter Henlein, den Erfinder der Taschenuhr - ein Zeit- und Sittengemälde aus dem Mittelalterlichen Nürnberg.

19. Februar 2020 EIN MANN MIT GRUNDSÄTZEN
Deutschland 1943 | 93 min. | 35 mm
Regie: Geza von Bolvary
Mit Elfie Mayerhofer, Hans Söhnker, Maria Koppenhöfer, Ursula Herking, Ernst Waldow u.v.a.
Amüsante, abwechslungsreiche und gut gespielte Liebeskomödie Mit interessanten Gesangs- und Tanzeinlagen.

26. Februar 2020 EROICA
Österreich 1950 | 101 min. | 35mm
Regie: Walter Kolm-Veltée und Karl Hartl
Mit Ewald Balser, Marianne Schönauer, Judith Holzmeister, Oskar Werner u.v.a.
Ein biographischer Film um Ludwig van Beethoven. Es singen die Wiener Sängerknaben.

4. März 2020 MÜNCHHAUSEN
Deutschland 1943 | 134 min | digital
Regie: Josef von Baky
Mit Hans Albers, Brigitte Horney, Ilse Werner, Ferdinand Marian, Leo Slezak, Wilhelm Bendow u.v.a.
Turbulenter Abenteuer- und Ausstattungsfilm gedreht zum 25-jährigen Jubiläum der UFA. Der 4. deutsche Farbfilm in der ursprünglichen Premierenfassung!

11. März 2020 SCHWARZE ROSEN
Deutschland 1935 | 94 min. | 35 mm
Regie: Paul Martin
Mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Willy Birgel u.v.a.
Liebesdrama aus der Zeit der finnischen Befreiungskriege gegen das zaristische Rußland.

18. März 2020 DIE 3 CODONAS
Deutschland 1940 | 109 min. | 35 mm
Regie: Arthur Maria Rabenalt
Mit Rene Deltgen, Ernst von Klipstein, Anneliese Reinhold, Josef Sieber, Harald Paulsen u.v.a.
Aufwändig inszeniertes und packend erzähltes Drama einer Artistenfamilie.

25. März 2020 DREIMAL KOMÖDIE (LIEBESWIRBEL)
Deutschland 1944/49 | 92 min. | 35 mm
Regie: Viktor Tourjansky
Mit Ferdinand Marian, Margot Hielscher, Mady Rahl, Paul Dahlke u.v.a.
Eine Liebes- und Verwechslungskomödie, die 1944/45 gedreht wurde, aber erst 1949 in die Kinos kam.


...jeden Mittwoch um 15:45 Uhr in den EVA-Lichtspielen!





Filmreihe 2019 "Zwischen Anspruch & Wirklichkeit

"Werte und Haltung zeigen"

„Beeilt euch, zu handeln, ehe es zu spät ist zu bereuen“
(Fridtjof Nansen, Friedensnobelpreisträger)

Noch unter dem Schock der Trumpwahl und dem Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt im Berliner Westen initiierten wir 2017 auf die Schnelle und mit heisser Nadel gestrickt die Filmreihe „MUT: Yes We Can – wir schaffen das – wir tun etwas!“ Mit jener Filmreihe dachten wir darüber nach, was mit uns und unserem Land passiert, wenn wir die Grundlage der Demokratie aufgeben. Denn wenn Populismus und rechtes Denken zunehmen, geraten nicht nur Menschen, die nicht der Norm entsprechen in Bedrängnis, sondern die gesamte Demokratie gerät unter Druck.

Leider hatte sich die Weltlage nicht gebessert, so dass wir uns auch 2018 gezwungen fühlten eine ähnlich gelagerte Filmreihe aufzusetzen. Diese stand unter dem Motto „Mehr Empathie wagen - Wider die soziale Kälte“. Denn wir bemerkten, dass sich die gesellschaftliche Atmosphäre verändert hatte, die Brutalisierung des öffentlichen Lebens unübersehbar, der Ton in Politik und Sozialenmedien pöbelhaft hart geworden war.

Leider hat sich an dieser Lage nichts entspannt, ganz im Gegenteil. Trumps, Orbans und Bolsonaro arbeiten daran, sich die Welt nach ihren Interessen umzugestalten, all die Opfer sind ihnen dabei egal. Zur Zeit, wo wir diese neue Reihe aufsetzen, treibt das Seenotrettungsschiff Sea-Watch 3 auf dem Mittelmeer und bekommt keine Erlaubnis, mit den 49 geretteten Menschen einen Hafen in Europa anzulaufen. Wir im Eva finden das einen Skandal, den wir nicht einfach so hinnehmen möchten.

In Zeiten, in denen Menschlichkeit und Solidarität verloren zu gehen scheinen, ist es uns Anliegen und Pflicht, etwas dagegen zu tun. All diesen Widerwärtigkeiten gemeinsam ist eine menschenverachtende Sicht, ein Ausgrenzen alles Fremden und ein eklatanter Mangel an Menschlichkeit. Das alles wollen wir als Kinomacher_innen nicht akzeptieren. Wir bekennen Farbe mit unserem Programm für eine offene, humane und solidarische Gesellschaft.
Mindestens einmal pro Monat wollen wir einen Film innerhalb dieser Jahresreihe zeigen. Wir werden dabei bewusst auch auf Filme setzen über Menschen, die uns mit ihrem Charisma und ihrem Mut vor Augen führen, was alles möglich ist. Auf eine Zukunft für uns alle auf diesem einen unserem Planeten.

Wir stellen unsere Reihe 2019 unter die zeitlose Mahnung des Friedensnobelpreisträgers Fridtjof Nansen.
Wenn dereinst unsere Enkel fragen, was habt ihr gegen den Klimawandel, den Rassismus und die Ungerechtigkeiten auf dieser Welt getan, wollen wir wenigstens sagen können, wir haben nicht weggeschaut, wir haben an unseren humanistischen Idealen wider den Zeitgeist festgehalten, und genau dafür haben wir Filme gezeigt.
Wir freuen uns auf Filme, die von Menschen und Handlungen erzählen werden, die unsere Erde wieder lebenswerter machen. Auf ein neues, engagiertes Filmjahr 2019 in Ihren Eva-Lichtspielen!


Die nächsten Filme der Reihe "Zwischen Anspruch & Wirklichkeit - Handeln, ehe es zu spät ist - Werte und Haltung zeigen" sind:

DAS WUNDER VON MARSEILLE (im November 2019)
BAMBOO STORIES (ab 14. November zum Bundesstart in Anwesenheit des Regisseurs Shaeen Dill-Riaz)
LAND DES HONIGS (ab 21. November 2019 zum Bundesstart)
Wilmersdorf-Vortrag: „Vom Sackgassendorf zum Großstadtbezirk" (am 16.11.2019 um 11:00 Uhr)
OFFICIAL SECRETS (ab 21. November 2019 zum Bundesstart)
WAS GEWESEN WÄRE (ab 21. November 2019 zum Bundesstart)
MENSCHSEIN (am 3. Dezember 2019 - Aktionstag)
ARETHA FRANKLIN: AMAZING GRACE (ab 12. Dezember 2019)
HORS NORMES - ALLES AUSSER GEWÖHNLICH (im Dezember 2019)
ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL (ab 25. Dezember 2019 zum Bundesstart)
CRESCENDO - #MAKEMUSICNOTWAR (ab 16. Januar 2020 zum Bundesstart)
DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME (im Januar 2020)


Das waren bisher die Filme unserer Reihe 2019:
RBG - EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT (Januar 2019)
DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT (Januar 2019)
ASTRID (Januar 2019)
WESTWOOD: PUNK, IKONE, AKTIVISTIN (Januar 2019)
STILLER KAMERAD (Februar 2019)
CAPERNAUM - STADT DER HOFFNUNG (Februar 2019)
MIA UND DER WEISSE LÖWE (Februar 2019)
DIE BLÜTE DES EINKLANGS (Februar 2019)
YULI (Februar 2019)
CAN YOU EVER FORGVE ME? (Februar 2019)
GREEN BOOK - EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT (Februar 2019)
AILOS REISE (März 2019)
DER VERLORENE SOHN (März 2019)
VICE - DER ZWEITE MANN (März 2019)
OF FATHERS AND SONS - DIE KINDER DES KALIFATS (März 2019)
FAIR TRADERS (März 2019)
DER BALKON - WEHRMACHTSVERBRECHEN IN GRIECHENLAND (März 2019)
BEALE STREET (April 2019)
RENZO PIANO - ARCHITEKT DES LICHTS (April 2019)
DIE WIESE - EIN PARADIES NEBENAN (April 2019)
ROCCA VERÄNDERT DIE WELT (April 2019)
DER FALL COLLINI (April 2019)
AUCH LEBEN IST EINE KUNST - DER FALL MAX EMDEN (Mai 2019)
ZU JEDER ZEIT (Mai 2019)
EDI - FÜR TRÄUME IST ES NIE ZU SPÄT (Mai 2019 - Preview)
UNDER THE TREE (Mai 2019)
DER STEIN ZUM LEBEN (Mai 2019)
NUR EINE FRAU (Mai 2019)
ROADS (Juni 2019)
RAMEN SHOP (Juni 2019)
YOGA - DIE KRAFT DES LEBENS (Juni 2019)
Amazonas-Matinee: WO SIND DIE SCHWALBEN GEBLIEBEN und WIR KÄMPFEN, ABER WIR ESSEN FRÜCHTE (Juni 2019)
ERDE (Juli 2019)
EIN GANZ GEWÖHNLICHER HELD (Juli 2019)
FACE IT! - DAS GESICHT IM ZEITALTER DES DIGITALISMUS (Juli 2019)
UNSERE GROSSE KLEINE FARM (OmU) (Juli 2019)
MORITURI (September 2019 im Rahmen des jüdischen Filmfestivals Berlin Brandenburg)
LEVINS MÜHLE (September 2019 im Rahmen des jüdischen Filmfestivals Berlin Brandenburg)
ABRAHAMS GOLD (September 2019 im Rahmen des jüdischen Filmfestivals Berlin Brandenburg)
DAS INNERE LEUCHTEN (zum Welt-Alzheimertag, zum Bundesstart, September 2019)
ROMYS SALON (Preview in Kooperation mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. im Rahmen der "Woche der Demenz" September 2019)
Wilmersdorf-Vortrag: „Vom Sackgassendorf zum Großstadtbezirk" (am 28.9.2019)
THE WHALE AND THE RAVEN (September 2019)
DER UNTERGANG (September 2019, im Rahmen unserer Bruno-Ganz-Werkschau)
DEUTSCHSTUNDE (Oktober 2019)
SYSTEMSPRENGER (Oktober 2019)
GELOBT SEI GOTT (Oktober 2019)
IMMER UND EWIG (Oktober 2019 in Zusammenarbeit mit der MS Gesellschaft)
VERTEIDIGER DES GLAUBENS (Oktober 2019)
BORN IN EVIN (Oktober 2019)