Blissestraße 18
10713 Berlin
U Blissestrasse oder Bus 101, 104, 249
Tel.: 030 / 922 55 305
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 14 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Dienstag 5,-- €
Wir zeigen heute,
Montag, den 27.01.2020:


15:30 Eva:
Crescendo

18:00 Eva:
Das geheime Leben der Bäume

20:30 Eva:
Vom Gießen des Zitronenbaums

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Bundesplatz-Kino

Impressum

Crescendo


... bis Dienstag (28.1.) und wieder von Freitag bis Dienstag (31.1.-4.2.) täglich um 15:30 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




The Peanut Butter Falcon




... Montag bis Mittwoch (3.-5.2.) täglich um 20:15 Uhr in den Eva-Lichtspielen ! (Mittwoch, den 5.2. in der OmU!)


Das geheime Leben der Bäume


... zum Bundesstart jetzt täglich um 18:00 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




Vom Gießen des Zitronenbaums


... bis einschließlich Sonntag, den 2.2. täglich um 20:30 Uhr in den Eva-Lichtspielen !




Latte Igel und der magische Wasserstein


... Freitag/Samstag (31.1./1.2.) und Montag/Dienstag (3./4.2.) jeweils um 13:15 Uhr in unserem Kinderprogramm !




Als Hitler das rosa Kaninchen stahl


... am Mittwoch (29.1.), Sonntag (2.2.) und wieder Mittwoch (5.2.) jeweils um 13:00 Uhr !




Pavarotti


... wieder am Sonntag (2.2.) um 11.00 Uhr in der deutschen Fassung !




Der alte deutsche Film

Diese Reihe hat Tradition... und erfreut sich wachsender Beliebtheit!

Tatsächlich kommen immer mehr junggebliebene Senioren, aber immer öfter auch filmhistorisch interessierte jüngere Menschen zu unseren Mittwochs-Filmen. Hier zeigen wir - meistens mit erstklassigen 35mm Filmkopien - bekannte und fast unbekannte deutschsprachige Filme aus den 30er und 40er Jahren. Zu den Filmen werden Einführungen gehalten.

Und vorher gibt´s immer ein Stückchen Kuchen!

... am 25.12.2019 leider kein "alter deutscher Film".

29. Januar 2020 AM ABEND NACH DER OPER
Deutschland 1944 | 97 min | 35mm
Regie: Arthur Maria Rabenalt
Mit Gusti Huber, Siegfried Breuer, Erich Ponto, Albert Florath u.v.a.
Eine Ehe- und Liebesgeschichte aus der Wiener Gesellschaft um 1910.
1944 in Wien und im Salzkammergut gedreht, aber erst im August 1945 uraufgeführt.


5. Februar 2020 ES LEUCHTEN DIE STERNE
Deutschland 1938 | 100 min. | 35 mm
Regie: Hans H. Zerlett
Mit La Jana, Vera Bergmann, Carla Rust, Ernst F. Fürbringer, Rudi Godden, Paul Verhoeven sowie zahlreiche Prominente aus Film, Bühne und Sport in kurzen Szenen.
Ein Film im Film - ein außerordentlich gelungener und interessanter Revuefilm.

12. Februar 2020 DAS UNSTERBLICHE HERZ
Deutschland 1939 | 107 min. | DCP digital
Regie: Veit Harlan
Mit Heinrich George, Kristina Söderbaum, Paul Henckels, Paul Wegener, Eduard von Winterstein, Ernst Legal u.v.a.
Ein historischer Roman um Peter Henlein, den Erfinder der Taschenuhr - ein Zeit- und Sittengemälde aus dem Mittelalterlichen Nürnberg.

19. Februar 2020 EIN MANN MIT GRUNDSÄTZEN
Deutschland 1943 | 93 min. | 35 mm
Regie: Geza von Bolvary
Mit Elfie Mayerhofer, Hans Söhnker, Maria Koppenhöfer, Ursula Herking, Ernst Waldow u.v.a.
Amüsante, abwechslungsreiche und gut gespielte Liebeskomödie Mit interessanten Gesangs- und Tanzeinlagen.

26. Februar 2020 EROICA
Österreich 1950 | 101 min. | 35mm
Regie: Walter Kolm-Veltée und Karl Hartl
Mit Ewald Balser, Marianne Schönauer, Judith Holzmeister, Oskar Werner u.v.a.
Ein biographischer Film um Ludwig van Beethoven. Es singen die Wiener Sängerknaben.

4. März 2020 MÜNCHHAUSEN
Deutschland 1943 | 134 min | digital
Regie: Josef von Baky
Mit Hans Albers, Brigitte Horney, Ilse Werner, Ferdinand Marian, Leo Slezak, Wilhelm Bendow u.v.a.
Turbulenter Abenteuer- und Ausstattungsfilm gedreht zum 25-jährigen Jubiläum der UFA. Der 4. deutsche Farbfilm in der ursprünglichen Premierenfassung!

11. März 2020 SCHWARZE ROSEN
Deutschland 1935 | 94 min. | 35 mm
Regie: Paul Martin
Mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Willy Birgel u.v.a.
Liebesdrama aus der Zeit der finnischen Befreiungskriege gegen das zaristische Rußland.

18. März 2020 DIE 3 CODONAS
Deutschland 1940 | 109 min. | 35 mm
Regie: Arthur Maria Rabenalt
Mit Rene Deltgen, Ernst von Klipstein, Anneliese Reinhold, Josef Sieber, Harald Paulsen u.v.a.
Aufwändig inszeniertes und packend erzähltes Drama einer Artistenfamilie.

25. März 2020 DREIMAL KOMÖDIE (LIEBESWIRBEL)
Deutschland 1944/49 | 92 min. | 35 mm
Regie: Viktor Tourjansky
Mit Ferdinand Marian, Margot Hielscher, Mady Rahl, Paul Dahlke u.v.a.
Eine Liebes- und Verwechslungskomödie, die 1944/45 gedreht wurde, aber erst 1949 in die Kinos kam.


...jeden Mittwoch um 15:45 Uhr in den EVA-Lichtspielen!



Filme in Originalfassung !

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir in den EVA-Lichtspielen weiterhin auch Filme in der Originalfassung.
Das heißt, an fast jedem Mittwoch können Sie bei uns Filme in der jeweiligen Originalsprache mit deutschen Untertiteln sehen.

Wir wünschen viel Spaß & Gute Unterhaltung.
Karlheinz Opitz und das EVA-Team


Filmreihe 2020 "Menschsein"

"Menschsein in den neuen 20er Jahren"

Nach unserer Filmreihe 2017 „MUT: Yes We Can – wir schaffen das – wir tun etwas!“ (Trumpwahl), 2018 „Mehr Empathie wagen - Wider die soziale Kälte“ (Brutalisierung des öffentlichen Lebens) und 2019 "Zwischen Anspruch & Wirklichkeit - Werte und Haltung zeigen" (Klimawandel und Flucht) wollen wir auch 2020 Gesicht und Haltung zeigen. Wir tun das, indem wir Filme zeigen, die das Menschsein reflektieren und die Würde aller Menschen betonen. Filme, die zeigen, wie sehr Menschsein in schwierigen Zeiten notwendig ist, wie wichtig es ist unsere Demokratie zu stärken und sich der Brutalisierung, Ausgrenzung und dem Populismus entgegen zustellen. Unsere Haltung zeigen wir aber auch damit, dass das Eva ein sicherer Ort für alle ist und bleibt.

Trumps, Orbans und Bolsonaros arbeiten weiterhin an der Zerstörung unseres Planeten und des menschlichen Zusammenhalts über alle Grenzen hinweg.
Am Ende des Jahres, wo wir diese Filmreihe aufsetzen, tragen die Politiker_innen in Deutschland und der EU einen erbärmlichen Streit um 4000 unbegleitete jugendliche Geflüchtete in einem viel zu überfüllten Flüchtlingslager in Griechenland, aus.

In Zeiten, in denen Menschlichkeit und Solidarität verloren zu gehen scheinen, ist es uns Anliegen und Pflicht, etwas dagegen zu tun. All diesen Widerwärtigkeiten gemeinsam ist eine menschenverachtende Sicht, ein Ausgrenzen alles Fremden und ein eklatanter Mangel an Menschlichkeit. Das alles wollen wir als Kinomacher_innen nicht akzeptieren. Wir bekennen Farbe mit unserem Programm für eine offene, humane und solidarische Gesellschaft.
Mindestens einmal pro Monat wollen wir einen Film innerhalb dieser Jahresreihe zeigen. Wir werden dabei bewusst auch auf Filme setzen über Menschen, die uns mit ihrem Charisma und ihrem Mut vor Augen führen, was alles möglich ist.
Auf eine Zukunft für uns alle auf diesem einen unserem schönen Planeten!

Wir stellen unsere Reihe 2020 unter das Motto „Menschsein in den neuen 20er Jahren“.
Wenn dereinst unsere Enkel fragen, was habt ihr gegen den Klimawandel, den Hass, den rechten Populismus, den Rassismus und die Ungerechtigkeiten auf dieser Welt getan, wollen wir wenigstens sagen können, wir haben nicht weggeschaut, wir haben hingeschaut, wir haben an unseren humanistischen Idealen wider den Zeitgeist festgehalten, und genau dafür haben wir Filme gezeigt.
Wir freuen uns auf Filme, die von Menschen und Handlungen erzählen werden, die unsere Erde wieder lebenswerter machen.

Auf ein neues, engagiertes Filmjahr 2020 in Ihren Eva-Lichtspielen!


Die nächsten Filme der Reihe "Menschsein in den neuen 20er Jahren" sind:

THE PEANUT BUTTER FALCON (im Januar 2020)
HORS NORMES - ALLES AUSSER GEWÖHNLICH (im Januar 2020)
VOM GIESSEN DES ZITRONENBAUMS (ab 16. Januar 2020 zum Bundesstart)
CRESCENDO - #MAKEMUSICNOTWAR (ab 16. Januar 2020 zum Bundesstart)
DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME (ab 23. Januar 2020 zum Bundesstart)
Wilmersdorf-Vortrag: „Vom Sackgassendorf zum Großstadtbezirk" (am 25.01.2020 um 11:00 Uhr)
LITTLE WOMEN (ab 30. Januar 2020, der neue Greta Gerwig Film zum Bundesstart)
DAS VORSPIEL (ab 6. Februar 20120)

Das waren bisher die Filme unserer Reihe 2020:
ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL (seit dem 25. Dezember 2019 zum Bundesstart)